Silvester – Umgang mit den Gästen

Silvesterrakete

Uns erreichten diverse Fragen zum Thema Silvester-Knallerei. Anbei die versprochene Info:

Wie wird damit in Bezug auf die Flüchtlinge/Gäste umgegangen?
Hier die offizielle Antwort von Herrn El Tolony, dem zuständigen “Chef-Sozialarbeiter” des Landratsamtes für Schorndorf.

Die Flüchtlinge empfinden unsere “Böller-Tradition” durchaus verschieden. Er praktiziert deshalb die, seit Jahren, bewährte Vorgehensweise: Sobald die ersten Böller im Handel sind, kauft er ein paar davon und geht von Unterkunft zu Unterkunft und erklärt ihnen unseren Brauch und zeigt (bewußt tagsüber) ein praktisches Beispiel.  Das amüsiert die Gäste in der Regel und sie finden das lustig. Oft wollen sie dann auch mit-böllern. Bei Familien mit Kindern erklärt und zeigt er das besonders ausführlich. Er sagt auch, dass einige Nationen die Feuerwerks-Raketen aus den Fußball-Stadien kennen, wo es bei denen eine Tradition dazu gibt. Er sorgt also mit seinen Kolleginnen und Kollegen kurz davor für anschauliche Aufklärung. Diese führt er in allen Unterkünften, die dem Landratsamt unterstehen, durch. Er ist hierbei für Schorndorf und Haubersbronn zuständig.

Unter folgendem Link findet ihr Informationen zur Silvesternacht auch in mehreren Sprachen. Einfach ausdrucken und euren Schützlingen mitnehmen, wenn ihr mit Händen und Füßen mal nicht weiter kommt:

https://willkommensteamelmshorn.files.wordpress.com/2015/12/silvesternacht-2016.pdf

Zurück